Überspringen zu Hauptinhalt

Auszeichnung für die Schulgemeinschaft: MINT-Label für die Kanti

Anerkennung der innovativen und schülerzentrierten Schulentwicklung

Seit ihrer Gründung im Jahr 1821 engagiert sich die Kantonsschule Trogen im Unterricht besonders in den Bereichen Wissenschaft und Technik und fördert die Lernenden dabei, ihre Kompetenzen in den sogenannten MINT-Fächern zu erweitern. Neu darf die Kanti Trogen das Label «MINT-aktives Gymnasium» tragen. Neben Musik, Sport und Bildnerischem Gestalten ist das MINT-Label eine weitere Auszeichnung des Talentförderungsangebots der Kantonsschule.

Am 17. September wird der Kantonsschule Trogen das Label «MINT-aktives Gymnasium» der «Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT)» verliehen. Die Jury hob besonders die Selbständigkeit und Eigenmotivation der Lernenden der Kantonsschule Trogen hervor. Auch der vor kurzem erlangte erste Preis beim schweizerischen Wettbewerb «Science on the Move» sowie die innovative und schülerzentrierte Schulentwicklung konnten überzeugen.

Malena Widmer, Gymnasiastin des Schwerpunktfachs Biologie/Chemie, meint: «In diesem Fach können naturwissenschaftlich begeisterte Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse vertiefen, aber es geht weit über das rein Fachliche hinaus: Die Teilnahme am «Science on the Move»-Wettbewerb war für uns eine einzigartige Chance. Wir haben im Team eng zusammengearbeitet und ein grossartiges Projekt auf die Beine gestellt. Dabei haben wir nicht nur fachlich viel gelernt, sondern wir wurden auch in Bezug auf Arbeitsplanung und andere wichtige Kompetenzen gefördert.»

Dabei ist es nicht das erste Mal, das die naturwissenschaftliche Leistung der Kantonsschule im Kanton Appenzell Ausserrhoden prämiert wurde. Die Rektorin, Dr. Elisabeth Steger Vogt, freut sich über die Anerkennung: „Wir sind eines der ersten „MINT-aktiven“ Ostschweizer-Gymnasien. Diese Auszeichnung honoriert unsere vielen Initiativen in der Talentförderung und die Schulgemeinschaft, auf die wir grossen Wert legen.“ Sie weist dabei auf eine diesbezüglich lange Tradition der Kantonsschule hin, welche u.a. mit Jacques Dubochet, Biophysiker und Nobelpreisträger eine prominente Persönlichkeit hervorbrachte.

MINT-Förderung
An den Anfang scrollen